Engage

Unsere Kollegen von Robeco's Governance & Active Ownership Team führen im Auftrag von RobecoSAM Kunden einen konstruktiven Dialog mit Unternehmen. Unsere Engage-Serie unterstreicht die Voting- und Engagementaktivitäten des Teams.

ESG Risiken und Chancen im textilen Sektor

16-11-2016 | Engage | Kanchan Mishra, Peter van der Werf, Rachel Whittaker

Die jüngsten tragischen Unfälle in Textilfabriken haben die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf die Gesundheits- und Sicherheitsrisiken entlang der Lieferkette der Bekleidungsindustrie gelenkt. Derartige Unfälle können Reputation, Marke und Umsätze der Bekleidungshersteller erheblich schädigen und zu Wertverlusten für Investoren führen. Aus diesem Grund hat das Governance and Active Ownership Team einen dreijährigen Engagement-Dialog mit acht Bekleidungsherstellern zu den Gesundheits- und Sicherheitsrisiken in ihren Lieferketten geführt. Unser Abschlussbericht „Health & Safety Risks in the Textile Sector“ („Gesundheits- & Sicherheitsrisiken in der Textilindustrie“) gibt einen Überblick über die wesentlichen Lieferkettenrisiken in dieser Branche, zeigt, welche Unternehmen sich im Hinblick auf das Management der Gesundheits- & Sicherheitsrisiken in ihren Lieferketten am deutlichsten verbessert haben, und skizziert die wichtigsten Auswirkungen auf die Fähigkeit dieser Unternehmen, Wertsteigerungen für ihre Aktionäre zu erwirtschaften.

Minderung des CO2-Fussabdrucks unserer Portfolios durch ein gezieltes Engagement mit Unternehmen

24-03-2016 | Engage | Matthias Narr, Sylvia van Waveren

Im Nachgang der historischen COP21-Vereinbarung zur Begrenzung der globalen Erwärmung auf 2 °C prüfen die nationalen Regierungen jetzt, wie sich die Emissionssenkungsziele in ihren jeweiligen Ländern durchsetzen lassen. Als Miteigentümer von Unternehmen, deren Aktivitäten zum Klimawandel beitragen, schauen auch Investoren, welchen Beitrag sie zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft leisten können. Sylvia van Waveren und Matthias Narr, Engagement Spezialisten bei RobecoSAM, erläutern, wie ein Engagement-Dialog mit Unternehmen helfen kann, die CO2-Bilanz von Anlageportfolios zu verbessern.

Der Löwe in der Wildnis oder der Löwe im Käfig

11-02-2015 | Engage | Sylvia van Waveren, Matthias Narr

Strengere Vorschriften und das zunehmende Bewusstsein der Konsumenten für die Gefahren toxischer Chemikalien können erhebliche Auswirkungen auf das Image und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen haben. Investoren sollten diese Faktoren bei ihren Anlageentscheidungen berücksichtigen. RobecoSAM hat eine neue Engagement-Plattform etabliert, um einen Dialog mit Unternehmen zu den potenziellen negativen Auswirkungen chemischer Gefahrenstoffe sowie zu ihren Bemühungen um die Entwicklung weniger toxischer Alternativen zu führen. Mehr über unseren neuen Roundtable mit Chemieunternehmen erfahren Sie in unserem neuesten Engage.

Soziale Fragen in der Lieferkette der Lebensmittel- und Agrarindustrie

17-12-2014 | Engage | Peter van der Werf

Unternehmen werden für soziale Missstände in ihren Lieferketten zunehmend zur Rechenschaft gezogen. Skandale durch Menschenrechtsverletzungen und schlechte Arbeitsbedingungen stellen eine reale Bedrohung für Lebensmittelhersteller und Supermärkte dar. In unserem neuesten Engage beschreibt Engagement Specialist Peter van der Werf das neue Engagement-Programm von RobecoSAM Governance & Active Ownership zu sozialen Fragen in der Lebensmittel- und Agrarindustrie.

Metall- und Zementunternehmen mit messbaren Fortschritten in der Ökoeffizienz

10-11-2014 | Engage | Sylvia van Waveren

Ökoeffizienz in der Metall- und Zementindustrie ist unerlässlich für eine CO2-arme, ressourceneffiziente Wirtschaft. In unserem neuen Engage erläutert Senior Engagement Specialist Sylvia van Waveren, wie RobecoSAM durch einen erfolgreichen Engagement-Dialog elf Unternehmen geholfen hat, ihr ökologisches Sparpotenzial zu erschliessen – und sie damit zu attraktiveren Anlagekandidaten gemacht hat.

Abes dritter Pfeil nimmt japanische Corporate Governance ins Visier

08-10-2014 | Engage | Carola van Lamoen

Im Februar wurde in Japan ein Verhaltenskodex (Stewardship Code) für institutionelle Investoren eingeführt. Seither gewinnt das Thema Corporate Governance in Japan schnell an Dynamik. Für positive Impulse sorgt neben den strengeren regulatorischen Vorgaben auch der zunehmende Druck ausländischer Investoren. In unserem Engage lesen Sie warum japanische Unternehmen die Qualität ihrer Führungs- und Kontrollstrukturen weiter verbessern werden.

Schutz für Minderheitsaktionäre: ein wichtiges Anliegen

11-09-2014 | Engage | Michiel van Esch, Daniela da Costa

Der Schutz der Rechte von Minderheitsaktionären in Unternehmen mit einem kontrollierenden Gesellschafter ist eines der Ziele der Engagement Specialists von RobecoSAM im Dialog mit Unternehmen über die Verbesserung ihrer Corporate-Governance-Strukturen. Unser neues Engage beschreibt, wie ein solcher Prozess aussehen kann, wenn der dominierende Gesellschafter politische Ziele verfolgt - wie im Fall des teilstaatlichen multinationalen Energieversorgers in Brasilien, Petrobrás.

Nahrungsmittel & Gesundheit – vom Trend zu einem gesünderen Lebensstil

30-07-2014 | Engage | Peter van der Werf

Weltweit pflegen immer mehr Menschen einen ungesunden Lebensstil, der mit zunehmendem Alter zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Der übermässige Verzehr bestimmter Lebensmittel und Getränke hat einen grossen Anteil an dieser Problematik. Lesen Sie im RobecoSAM Engage wie Lebensmittel- und Getränkehersteller sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Unkonventionelle Energie: eine potenzielle Quelle von ESG-Risiken

03-07-2014 | Engage | Sylvia van Waveren

RobecoSAM hat vor kurzem einen Engagement-Prozess mit Öl- und Gasunternehmen zu Investmentrisiken im Zusammenhang mit der Exploration unkonventioneller Energiequellen wie Ölsand und Schiefergas abgeschlossen. Als Investoren ist es für uns wichtig, diese Risiken zu überwachen, da unkonventionelle Energieträger neue operative Herausforderungen mit sich bringen, die effizient adressiert werden müssen. Zudem sind Unternehmen, die in der unkonventionellen Energieförderung tätig sind, besonderen Reputationsrisiken ausgesetzt.

Unternehmensrisiken in kontroversen Regimes

05-06-2014 | Engage | Daniëlle Essink, Francis Condon

Kontroverse Regimes sind Länder oder Regionen, die sich mit systemischen Risiken wie schwachen Staats- oder Corporate-Governance-Systemen, systematischen Menschenrechtsverletzungen oder fehlenden Umweltschutzvorgaben in Verbindung bringen lassen.

Die Qualität der Aufsichtsgremien von Unternehmen muss mehr Beachtung finden

08-05-2014 | Engage | Michiel van Esch

Für eine gute Unternehmensführung und -kontrolle ist die Qualität des Verwaltungsrats von grösster Bedeutung. Engagement Specialist Michiel van Esch hat vor kurzem eine Untersuchung der Qualität und Nominierungsprozesse von Verwaltungsräten in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse der Studie werden als Ausgangspunkt für ein neues Engagement-Programm dienen. Angesichts der enormen strukturellen Vielfalt dieser Gremien in aller Welt ist das eine herausfordernde, aber wichtige Aufgabe.

Nachhaltigkeitspraktiken von Mondelēz International wasserdicht gemacht

01-04-2014 | Engage | Peter van der Werf

Für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie ist das Wassermanagement von entscheidender Bedeutung. Bis zu 70% des weltweiten Trinkwasserverbrauchs entfällt auf die Bewässerung. Engagement Specialist Peter van der Werf führte einen aktiven Dialog mit Mondelēz International und beobachtete die Entwicklung von einer geringen Sensibilität für die Thematik zu einer fest in die operativen Abläufe des Unternehmens integrierten Wassermanagementstrategie.

Für Immobilienunternehmen zahlt sich das CO2-Management direkt aus

27-03-2014 | Engage | Sylvia van Waveren

Climate change can pose significant investment challenges. Therefore, companies’ CO2 management is a recurring theme in RobecoSAM’s engagement program. As the real estate sector represents over 10 % of annual global emissions of CO2 and other greenhouse gases, RobecoSAM has started a three-year engagement with companies in this sector.

Kann die Textilindustrie ein zweites Rana Plaza verhindern?

31-01-2014 | Engage | Peter van der Werf

Seit dem tragischen Unfall von Rana Plaza im April 2013 steht die Textilindustrie unter zunehmend kritischer Beobachtung durch ihre Stakeholder und unter wachsendem Druck, für die Gesundheit und Sicherheit ihrer Textilarbeiter Sorge zu tragen. Engagement Specialist Peter van der Werf erklärt, wie RobecoSAM Bekleidungshersteller davon überzeugt, ihre Geschäftspraktiken zu verbessern.

Tiefer schürfen nach ESG-Risiken: Jede Mine ist anders

19-12-2013 | Engage | Michiel van Esch

Die Aktivitäten der Minenbetreiber können schwerwiegende Folgen für Beschäftigte, die Umwelt und die Gesellschaft haben. Dabei variieren die Risiken genauso stark wie die Gegebenheiten vor Ort. Engagement Spezialist Michiel van Esch erläutert, wie RobecoSAM Bergbaukonzerne dabei unterstützt, ihre Strukturen zur Überwachung von ESG-Risiken zu optimieren.

Nachhaltige Geschäftspraktiken in Konfliktregionen kommen allen Betroffenen zugute

25-11-2013 | Engage | Daniëlle Essink

Eine wachsende Zahl von Unternehmen engagiert sich in konfliktgeschüttelten Regionen. In Hochrisikogebieten kann eine nachhaltige Betriebsführung den Unternehmen selbst, Anlegern, lokalen Gemeinschaften und Regierungen zugleich zugutekommen. RobecoSAM unterstützt Unternehmen aktiv bei der Umsetzung nachhaltiger Geschäftspraktiken.

Gutes Stakeholder Management spart Kosten

30-10-2013 | Engage | Daniëlle Essink

Im Nachhaltigkeitsdialog mit Unternehmen müssen Investoren gelegentlich ganze Stapel von Forderungen und Daten von Stakeholdern durchforsten – zum Beispiel von anderen Unternehmen, Investoren, NGOs und lokalen Gemeinschaften. Im Rahmen ihrer Untersuchung der Unternehmenspraktiken von GDF Suez im Zusammenhang mit dem Bau des Jirau-Damms in Brasilien stiess Daniëlle Essink, Senior Engagement Specialist, auf verschiedene konkurrierende Forderungen.

Ökoeffizienz zahlt sich aus

01-09-2013 | Engage | Sylvia van Waveren

Ökoeffizienz in der Metall- und Zementindustrie ist unerlässlich für eine CO2-arme, ressourceneffiziente Wirtschaft und eröffnet Sparpotenziale für Unternehmen. Bislang ist aber nur wenigen Unternehmen bewusst, welche Möglichkeiten sich hier bieten.

Gesunde Nahrungsmittel für gesundheitsbewusste Kunden

01-08-2013 | Engage | Michiel van Esch, Peter van der Werf

Immer mehr Menschen leiden unter Adipositas, auch Fettleibigkeit genannt, und den damit einhergehenden chronischen Krankheiten. Die Kosten für das Gesundheitssystem sind enorm. Um das Problem anzupacken, startete das Governance & Active Ownership Team von RobecoSAM eine Engagement-Initiative, mit der Lebensmittelhersteller und -händler darin bestärkt werden sollen, gesündere Waren ins Angebot zu nehmen.

RobecoSAM untersucht Governance-Standards in Südkorea - 07/2013

Auf der Jahreshauptversammlung der KB Financial Group Inc. am 12. Juli 2013 wurde ein neuer CEO / Chairman gewählt. Um die Qualifikationen des Kandidaten zu prüfen, den der Nominierungsausschuss von KB Financial ausgewählt hatte, diskutierte RobecoSAM den Vorschlag im Vorgriff auf die Hauptversammlung mit dem Unternehmen. Robeco Emerging-Market-Aktienanalyst Koos Burema und Engagement Analyst Peter van der Werf erläutern, warum sie die Wahl des neuen CEO und Chairman unterstützt haben.

Zufriedene Mitarbeiter - gesunde Unternehmen - 06/2013

Im Juli 2010 initiierte das Governance and Active Ownership Team das Engagement-Thema «Mitarbeiterzufriedenheit und -gesundheit». Engagement Spezialist Michiel van Esch beleuchtet einige der wich­tigsten Ergebnisse und Schlussfolgerungen dieser Engagement-Initia­tive sowie ihre Implikationen für Investoren.

Mode: ein durstiges Geschäft - 05/2013

Wasser ist ein wichtiges Thema für RobecoSAM. Engagement Analyst Peter van der Werf führt einen aktiven Dialog mit zehn Bekleidungsherstellern zum Wassermanagement in ihrer Lieferkette.

RobecoSAM ergründet Risiken im Minensektor - 04/2013

Die Risikoüberwachung ist ein wichtiger Aspekt der Unternehmenssteuerung. Das gilt auch und insbesondere für den Minensektor, der mit erheblichen Risiken konfrontiert ist. Senior Engagement Specialist Carola van Lamoen initiiert einen aktiven Dialog mit Minenunternehmen, um diesen zu helfen, ihre Risiken unter Kontrolle zu halten.